Wir sind MTBausserfern! Online-Shop >>> Kontakt

Auflistung aller legalen Single-Trails im Bezirk und rechtliche Situation in Österreich bzw. Tirol erklärt

Nicht alle MTBiker/-innen (Nicht-Österreicher noch weniger) wissen über unsere rechtliche Situation im Wald und auf dem Berg bescheid, weil "man bei uns halt schon immer gefahren ist und das niemand interessiert(e)". Aber es gibt einfach immer mehr MTBiker/-innen auf den Wegen, was durch den E-Bike-Trend als auch Corona massiv "befeuert" wurde, als auch sich MTBiken in den letzten Jahren doch sehr Richtung Trail-Biken (hinauf am Forstweg, runter bestmöglich über ein Single-Trail) entwickelt hat. Und deswegen möchten wir hier genauer aufklären was wirklich Sache ist und warum wir unsere Initiative gestartet haben...

Umfangreiche Informationen dazu findet man auch auf der eigens für den Bergsport (Sommer wie Winter) von der Forstabteilung des Landes Tirols eingerichteten Webseite Bergwelt Tirol.

Rechtliche Situation

De facto ist es so, dass im österreichischen Forstgesetz aus dem Jahre 1975, welches nach wie vor gilt, steht: "§33. (1) Jedermann darf, unbeschadet der Bestimmungen der Abs. 2 und 3 und des § 34, Wald zu Erholungszwecken betreten und sich dort aufhalten.", und das Wort "betreten" bedeutet bei uns eben streng wirklich nur "betreten" und nicht mit dem MTB "befahren".

Oberhalb der Waldgrenze, im sogenannten Ödland, gilt in Tirol das sogenannte Gewohnheitsrecht, welches aber von Naturschutz- als auch Feldschutzrechten geregelt ist und es für ein "befahren" immer die Zustimmung des Grundstückseigentümers bedarf. Es gibt einfach immer jemandem dem der Grund und Boden gehört...

Das bedeutet somit nichts anderes, als dass das "Befahren" von Wegen jeglicher Art im Wald als auch darüber hinaus (oberhalb der Wald-/Baumgrenze) prinzipiell immer verboten ist, außer es ist vom Eigentümer explizit erlaubt!

Duldung des "Bebikens" und die rechtlichen Konsequenzen

Immer wieder sagen Leute, dass ein TVB oder ein Grundbesitzer das Befahren "dulden" würde. Nun, ein TVB ist in den allermeisten Fällen niemals der Grundbesitzer und kann somit gar nichts "dulden". Einzig und allein der wahre Grundbesitzer kann etwas "dulden". Die TVBs kümmern sich aber meist um die freigegebenen, erlaubten Forstwege und Single-Trails.

Aber was ein etwaig duldender Grundbesitzer dann wissen sollten ist die Tatsache, dass er/sie laut Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB), egal ob ein Weg künstlich (legal oder illegal) angelegt wurde oder durch längere Benützung entstanden ist, dafür haften muss bei Unfällen und in der Verantwortung steht. Es gilt die sogenannte "Wegehalterhaftung".

Fährt man solche Wege heimlich bzw. unerlaubt vom Wegehalter, haftet dieser natürlich nicht. Weiß er/sie aber davon dass gefahren wird und unternimmt nichts  dagegen, dann haftet er/sie mit und kann zum "Handkuss" kommen.

Folgende legale Trails gibt es bereits im Bezirk

Diese Liste soll verdeutlichen wie dürftig es in den einzelnen Regionen zum Teil ist.
In der Region Tannheimer Tal gibt es nur zwei echte Trails, in Reutte und Umgebung nichts, ebenso wenig im Lechtal. Nur das Zwischentoren hat bereits einiges zu bieten...

  • Lechtal: 0 Stück

  • Reutte und Umgebung: 0 Stück

  • Tannheimer Tal: ~2 Stück

  • Zwischentoren/Zugspitzarena: 10 Stück

Und damit ihr genau wisst, welche Trails das sind, haben wir hier eine Übersicht dazu erstellt. Die Liste beinhaltet aber keine kurzen Single-Trail-Stücke, die in Touren (wie z.B. der Kuhklause) eingebunden sind. 

Tannheimer Tal - Zöblen:
Mühlwaldtrails

Die Mühlwaldtrails sind eine private Aktion der MTB-Schule Alpstern zusammen mit dem TVB Tannheimer Tal und besteht aus 3 Brechsand-Lines: Pontenline (Blau), Zirleseckline (Blau) und Rohnenline (Rot).

Die 3 Strecken sind ähnlich wie in Bikeparks üblich gebaut und eignen sich super für Anfänger da sie eher ungefährlich sind.

Wollt ihr mit Kindern mal ausprobieren, wie das Bikepark-Biken so ist, dann seid hier goldrichtig...

Tannheimer Tal - Nesselwängle:
Almboden Trail

Eigentlich ist das kein Single-Trail zumal der Weg eine Autobreite hat und somit ein Forstweg wäre, aber im Grundbuch  und Kataster ist der Weg nicht als Forstweg eingetragen, somit musst er so bezeichnet werden.

Es ist als Blau eingestuft.

Achtung: Es ist ein Shared-Trail was bedeutet dass er mit Wanderern geteilt wird!

Tannheimer Tal - Nesselwängle:
Meraner Steig

Der Steig startet neben der Krinnenalpe und schlängelt sich wunderschön entlang des Berghanges bis zum Forstweg vor Rauth dahin.

Der Trail ist sehr einfach zu fahren, wird aber als Schwarz eingestuft - warum bleibt ein Rätsel. Unserer Meinung nach ist er Blau, maximal Rot.

Achtung: Er ist ein Shared-Trail was bedeutet dass er mit Wanderern geteilt wird!

Zwischentoren - Bichlbach:
Lichte Trail

Der Trail ist auf Grund der Initiative einer Gruppe lokaler MTB-Begeisterten entstanden und wurde eigenhändig in den Wald "geshaped"! Die Truppe ist jetzt übrigens ein Teil von uns...

Der Trail ist anspruchsvoll, eher natürlich gehalten ganz klar als Schwarz eingestuft.

Zwischentoren - Bichlbach:
Mühlwaldtrail

Der Trail wurde offiziell von der Tiroler Zugspitz Arena gebaut und als eine Art Flowtrail ausgelegt.

Der Trail ist mit Brechsand ausgeführt und vom Land Tirol als Rot eingestuft  -obwohl wir den eher als Blau einstufen würden...

Zwischentoren - Berwang:
Single-Trail Höhenweg

Der Trail ist an sich ein Wandersteig, wurde aber für Biker freigegeben. Er ist natürlich über die Jahre für Wanderer entstanden, aber teils anspruchsvoll zum Biken.

Der Trail ist als Rot eingestuft.

Zwischentoren - Lermoos:
Wolfratshauser Trail

Der Trail ist oben im Grubigstein Gebiet und an sich zuerst ein rauer Forstweg und dann ein eher natürlich gehaltener Single-Trail.

Der Trail ist als Rot eingestuft.

Zwischentoren - Lermoos:
Grubigalm Trail

Der Trail wurde schon vor einigen Jahren gebaut, ist eher ruppig und anspruchsvoll und dient auch als Zubringer von der Bergstation des Liftes zum Blindseetrail.

Der Trail ist als Rot eingestuft.

Zwischentoren - Lermoos:
Forest Aisle

Der Trail wurde auch schon vor einigen Jahren gebaut, ist ebenso ziemlich ruppig und anspruchsvoll.

Der Trail ist als Rot eingestuft.

Zwischentoren - Lermoos:
Singletrail Schlägle

Der Trail wurde ebenso schon vor einigen Jahren gebaut, ist der ruppigste und anspruchsvollste unter den Lines am Grubigstein.

Der Trail ist zurecht als Schwarz eingestuft.

Zwischentoren - Lermoos:
Blindseetrail

Der Blindseetrail ist definitiv das Aushängeschild für unseren Bezirk und das Zwischentoren und gehört zu den "Great Trails Tirol"! Der Trail ist an sich ein Wandersteig, wurde aber für das MTB freigegeben. Er ist somit natürlich gehalten, teils ruppig, aber immer "flowig" und zieht sich wunderschön entlang der Berghangs bis zum Blindsee. 

Der Trail ist als Schwarz eingestuft.

Achtung: Er ist ein Shared-Trail was bedeutet dass er mit Wanderern geteilt wird!

Zwischentoren - Biberwier:
Funtrail

Der Funtrail ist eine Flowline am Marienberglift, welche komplett mit Brechsand gebaut und absolut einfach für Anfänger gemacht wurde.

Der Trail ist als Blau eingestuft.

Wollt ihr mit Kindern mal ausprobieren, wie das Bikepark-Biken so ist, dann seid hier goldrichtig...

Achtung: Auf ihm sind auch Mountaincarts und Monsterroller unterwegs!

Zwischentoren - Biberwier:
Barbarasteigtrail

Der Steig ist ebenso ein Schmankerl unter den Trails im Bezirk. Er ist an sich ein Wandersteig, wurde aber für das MTB freigegeben. Er ist ein absoluter Single-Trail, natürlich gehalten, teils ruppig und anspruchsvoll, macht aber ebenso immens Spaß. Unten wird er noch vom Rauhe Gasse Trail verlängert.

Der Trail ist als Rot und im unteren Teil als Blau eingestuft.

Achtung: Er ist ein Shared-Trail was bedeutet dass er mit Wanderern geteilt wird!

radrouting.tirol

Sie ist die offizielle Webseite des Landes Tirols, basierend auf dem "tiris - Tiroler Rauminformationssystem", in dem alle offiziell freigegebenen und somit legal befahrbaren Forstwege, Single-Trails und Bikepark-Lines eingepflegt werden. Im Regelfall gilt: ist ein Weg nicht eingetragen, ist er (leider) nicht legal befahrbar.

Und sieht man sich gerade unseren Bezirk an, so sieht es bis auf die Zugspitzregion eher "mau" aus in Sachen Single-Trails: in den anderen 3 Teilregionen unseres Bezirkes gibt es, bis auf den Meraner Steig, keinen einzig vernünftigen Single-Trail...